BYE BYE ADOBE DPS®: SO GEHT ES FÜR SIE WEITER

BYE BYE ADOBE DPS®: SO GEHT ES FÜR SIE WEITER

By | 2018-05-11T12:25:28+00:00 März 16th, 2017|Categories: Apps, e-Paper|

BYE BYE ADOBE DPS ® – Blog Serie

„Your subscription has expired.“ Für gewöhnlich folgt auf diese Meldung die Option zur Lizenzverlängerung. Ausgerechnet in dem Jahr, in dem „Mobile First“ endlich Realität ist, entfällt diese Möglichkeit für Nutzer der Adobe Digital Publishing Suite (Adobe DPS®). Was folgt ist eine Entscheidung, die sich nicht nur auf Ihre Arbeitsprozesse, sondern auch auf die Wahrnehmung Ihres Unternehmens auswirken wird. Was passiert als nächstes?

Dies ist eine Frage, die sich derzeit viele Unternehmen stellen müssen. In unserer Blog-Serie „Bye Bye Adobe DPS® werden wir Sie in drei Folgen darüber informieren, welche Alternativen Sie haben, wie einfach ein Umstieg auf Purple DS® ist, welche Erfahrungen andere „Umsteiger“ gemacht haben und natürlich auch, welche vielen Vorteile sich Ihnen bieten.

1. Bye Bye Adobe DPS®: So geht es für Ihre mobile App weiter

2. Bye Bye Adobe DPS®: „Eine einfache und flexible Lösung muss her“ – Publishing-Experten im Interview

3. Bye Bye Adobe DPS®: Weiter geht’s mit Purple DS – Erfahrungsbericht eines Nutzers

Wie geht es weiter?

In unserem ersten Teil soll es darum gehen, Ihnen eine kleine Hilfe zu geben, welche Entscheidungen Sie treffen müssen. Wir sind dabei auf die wesentlichen Punkte eingegangen.

1. Kann ich mir die neue AEM Marketing Cloud leisten?

Wie bereits vor einem Jahr berichtet, wurde Adobe DPS® in die umfangreiche AEM Marketing Cloud integriert. Durch ein Upgrade auf AEM stehen Ihnen zwar mehr Features und Möglichkeiten zur Verfügung, jedoch zu einem Preisniveau, welches im 5- bis 6-stelligen Bereich liegt. Für viele kleine und mittelgroße Unternehmen sowie Verlage wird sich das neue Kosten-Nutzen-Verhältnis nicht rentieren. Insbesondere Verlage stehen weiterhin vor der Herausforderung, ihre digitalen Produkte zu monetisieren und müssen deshalb auch kosten-effizient publizieren.

2. Sollte ich meine App lieber vom Markt nehmen, als umzusteigen?

Falls Sie mit dem Gedanken spielen, Ihre App einzustellen, denken Sie zunächst an die Personen, die Sie als Unternehmen erreichen wollen. Was würde es für Ihre Kunden bedeuten, wenn Sie Ihre mobile Kommunikations-Lösung nicht mehr nutzen können?

Bereits seit 2014 laufen 60% des Medienkonsums über mobile Endgeräte – ca. 80% davon über Apps. Die Tendenz ist weiter steigend. Um Ihre Kunden auch unterwegs zu erreichen, haben Sie sich damals für eine App entschieden. Über eine App bieten Sie Ihren Content nicht nur in einem handlichen, aktuellen Format an, Sie bieten Ihren Kunden auch einen unternehmensbezogenen Mehrwert: eine App ist eine mobile, interaktive Kommunikationslösung über die Ihre Kunden Sie und Sie Ihre Kunden immer und überall erreichen können.

Laut einer Adobe Studie, die weltweit 14.000 Marketing-Fachleute zu den digitalen Trends für 2017 befragt hat, gilt für 29% der befragten Unternehmen das Kundenerlebnis als wichtigster Faktor, um sich in den nächsten 5 Jahren von der Konkurrenz abzuheben. Wichtig dabei ist es, seinen Kunden ein interessantes und wertvolles Erlebnis zu bieten. Mit einer App bieten Sie Ihren Kunden einen persönlichen Kanal über den Sie mit maßgeschneiderten Informationen über Ihr Unternehmen oder Produkt überzeugen können. Über App-Analytics erfahren Sie ganz einfach, was Ihre Leser interessiert und können entsprechend individuell darauf reagieren. Zusammen mit einem mobil-optimierten Design und aussagekräftigen Inhalten schaffen Sie somit ein individuelles Erlebnis für Ihre Kunden. Nicht umsonst gelten Content-Apps im mobilen Marketing als Chance, sich von Wettbewerbern abzuheben.

Content Apps

Grundsätzlich gilt, dass App-Nutzer und somit Ihre Kunden und Mitarbeiter aktiver angesprochen werden können als über andere Medien. Anders als im statischen Print und auf der proaktiven Website sind Apps ein interaktives Kommunikationsmittel, dessen Stärke aus ihrem Wiedergabemedium resultiert. Über Smartphone und Tablet können beispielsweise Updates und aktuelle Neuigkeiten aktiv über Push-Mitteilungen außerhalb der aktiven Nutzung eingespielt werden. Für die personalisierte Ansprache können hier ebenfalls Nutzerdaten, wie Name, Alter und Geschlecht integriert werden. In der folgenden Studie erhalten Sie weitere Tipps zur Verwendung des vielseitig einsetzbaren Kommunikationsmittels. 

3. Vertragen sich andere Lösungen mit meinen etablierten Arbeitsprozessen?

So wie Adobe sich effektiv in Ihren Workflow einfügt, können auch über alternative Lösungen InDesign® und PDF Dateiformate weiterverarbeitet werden. Die Layouts dienen als Content-Basis und können durch flexible Publishing Tools, wie die Purple DS® Suite sie bietet, einfach durch interaktive Elemente, wie Pop-Ups, Animationen oder Videos ergänzt werden. Ebenfalls die Migration Ihrer bestehenden Adobe DPS® Projekte erfolgt dank des Purple DS Migration Tools quasi wie von selbst ohne den Verlust bestehender Animationen und Interaktionen. Damit Sie ihren Content auch weiterhin offline und in stabil laufenden Apps anbieten können, wollen Sie ihren Content nativ optimiert für Smartphone und Tablet Apps ausspielen? Auch diesen Wunsch erfüllt Ihnen Purple DS®, die kreativste, flexibelste und kosten-effiziente Alternative zu Adobe DPS® wie auch Pugpig® und Oomph®.

Noch immer nicht sicher, was Sie tun sollen?

Erfahrungsberichte von anderen DPS-Nutzern

Das Fachmagazin AUTO BILD hat mit Hilfe von Purple DS® nicht nur seine Adobe DPS® Tablet-App neu herausgebracht, sondern diese ebenfalls mit ihrer ans Web-CMS angebundene Smartphone-App zusammengeführt. Durch die Migration wurden nicht nur interne Prozesse optimiert, sondern ebenfalls ein Kanal geschaffen, in dem Print-Ausgaben auch digital verfügbar sind. Gleichzeitig werden über einen Newsfeed in der App, die auf der Website veröffentlichte Artikel angezeigt. Mehr zu der Kombination aus bezahlbaren und kostenlosen Content erfahren Sie in diesem Artikel: https://sprylab.com/en/blog/auto-bild-app.html

Testimonials from DPS Customers

Top car magazine AUTO BILD used Purple DS® to publish a new version of its Adobe DPS®  tablet app, and to integrate the tablet app with its smartphone app linked to a web-based CMS. Migrating to Purple DS® included optimizing internal processes and the creation of a channel featuring print editions in digital format. At the same time, a newsfeed in the app displays articles currently being published on the magazine’s website. More details on this combination of paid and free content are available in this article: https://sprylab.com/en/blog/auto-bild-app.html

Weitere internationale Titel, die von Adobe DPS® zu Purple DS® migriert wurden:

EMPIRE MAGAZINE – Download: iOS (UK) I iOS (US) I Android

Bauer Practical Photography cover on a tablet

Practical Photography – Download iOS I Android

Neben der verlustfreien Migration Ihrer Adobe DPS® App, stehen Ihnen in Purple DS® neue Möglichkeiten für die App-Konzeption zur Verfügung. Um Ihre Inhalte als eindrucksvolle Geschichten zu inszenieren eigenen sich Features, wie Scrollytelling.

Mehr Infos im folgenden Video „Showreel Scrollytelling“:

Bleiben Sie immer up-to-date zu Purple DS®!

Bleiben Sie immer up-to-date zu Purple DS®!

FÜR UNSEREN NEWSLETTER ANMELDEN
FÜR UNSEREN NEWSLETTER ANMELDEN

Leave A Comment