Herausforderungen für professionelle Verlage (Teil I)

Herausforderungen für professionelle Verlage (Teil I)

By | 2018-06-14T17:31:50+00:00 Juni 7th, 2018|Categories: e-Publishing|

Was sind die aktuellen Herausforderungen der digitalen Welt für professionelle Verlage? Und wie gehen Sie am besten damit um? (Teil I)

Im Mai waren wir auf dem PPA Festival in London – einer Fachkonferenz für die Verlagsbranche. Unser Kollege York Walterscheid und Leonard Burns von TIME Inc. hatten eine interessante Diskussion auf der Bühne zu eben diesem Thema. Die wichtigsten Highlights finden Sie hier in unserem Blog.

Der erste Teil behandelt die Herausforderungen und die richtige Marketingstrategie für Ihre digitalen Kanäle.

Im zweiten Teil geht es um Empfehlungen zum Thema „Wie begeistern Sie Ihre Kunden?  Wie verwandeln Sie Nutzer in zahlende Kunden?“.

TEIL I:

Herausforderungen und die richtige Marketingstrategie für Ihre digitalen Kanäle

Trends und Interessen der heutigen Generationen ändern sich viel schneller als früher. Wir haben in den letzten zehn Jahren die rasante Entwicklung und Integration neuer Kommunikationsmittel wie z. B. Tablets erlebt.

Millennials konzentrieren sich nicht mehr auf eine bestimmte Marke, sondern sind eher an einem bestimmten Thema oder Star interessiert und suchen einfach nach allen benötigten Informationen im Web. Markentreue ist eine Herausforderung. Verlage müssen flexibel genug sein, um auf Marktveränderungen und veränderte Verbraucherbedürfnisse zu reagieren. Strategie und Fokus verändern sich in schnelleren Zyklen als bisher und auch die Verlage müssen ihre internen Prozesse und organisatorischen Strukturen entsprechend anpassen.

Darüber hinaus ist die Monetarisierung von Inhalten recht schwierig. Deshalb muss die Produktion und Verteilung von Inhalten so effizient und effektiv wie möglich und gleichzeitig ansprechend und von hoher Qualität sein.

Ist „APP“ noch ein gültiger Kanal?

Betrachtet man die Marktzahlen, so sind die Verbraucherausgaben für Apps mit rund 100 Mrd. US-Dollar pro Jahr immer noch sehr hoch, obwohl Spiele nach wie vor die beliebtesten Apps in den App-Stores sind, hat Entertainment immer noch einen guten Anteil. In reifen Märkten wie Großbritannien und Deutschland verbringen Verbraucher etwa 2 Stunden pro Tag in Apps. Digitale Kanäle sind definitiv auf dem Vormarsch. Häufig steht das Web noch immer im Mittelpunkt des Interesses von Verlagen, aber das Web erlaubt es oft nicht, in direkten Austausch mit den Lesern zu treten und/oder die Inhalte und Angebote auf die Präferenzen der Nutzer zuzuschneiden. App ist ein sehr interessanter Kanal. Aber es hängt sehr von Ihrer Strategie ab, wie man diesen profitabel und/oder nützlich macht.

BEREIT UMZUDENKEN? KONTAKTIEREN SIE UNS!

Was ist die richtige App-Strategie?

Es geht nicht nur darum, die richtige Marketingstrategie für die App zu haben, sondern es geht um eine kohärente Strategie für alle digitalen Kanäle. Eine App kann dabei sehr wichtig sein. Wenn Sie sich also für eine App als wichtigen Kanal für Ihre spezifische Leserschaft entschieden haben, sollten Sie diese auch als einen Kanal anzuerkennen, der Aufmerksamkeit, Planung, Budget und strategisches Denken erfordert. Heute ist die App oft das schwarze Schaf, das mehr eine Last als ein strategischer Fokus ist. Die Strategie ist abhängig von der Zielgruppe, den Grundsätzen der Nutzer und dem möglichen strategischen Ziel der App (z.B. Umsatz, Branding, etc.). Darüber hinaus sind ständige Anpassungen erforderlich; die Strategie ist grundsätzlich ebenso kurzfristig wie die Entscheidung über die Nutzung Ihres gesamten Marketing Funnels. Digitale Ausgaben, sowohl im Web als auch in einer App, müssen noch viel mehr aufeinander abgestimmt werden. Digitale Brücken müssen gebaut und Cross-Marketing-Aktivitäten umgesetzt werden. Das Web kann leicht genutzt werden, um auch die App wirksam zu vermarkten und umgekehrt. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie die richtige App-Strategie für Ihr Unternehmen wählen, lesen Sie unser kostenloses aktuelles White Paper zu App Monetarisierung.

Leonard Burns stimmte zu, dass eine App-Strategie Teil des Gesamtbildes sein muss. Es bleibt ein zentraler Bestandteil aller Kanäle, die unterstützt werden müssen. Es ist die Rolle des Verlages, die Stories dem Leser in seinem bevorzugten Format zugänglich zu machen.

Der richtige Marketing-Mix ist gefragt

Wie immer im Marketing ist der richtige Mix das Wichtigste und Kreativität ist gefragt, denn mit rund 7 Millionen Apps in den 2 Haupt-App-Stores ist der Wettbewerb hart. Es geht also darum, einen Funnel zu schaffen, einen App-Marketing-Funnel. Awareness. Consideration. Conversion. Um den Funnel zu füllen, brauchen Sie wiederum Maßnahmen, die die Awareness erhöhen: Werbung, Sharing, Empfehlungen, einzigartige Inhalte, etc. …

Unsere einzigartige Purple DS Recommendation Engine empfiehlt zum Beispiel Ihren Website-Besuchern automatisch Inhalte aus Ihrer App. Ein gutes Beispiel für Multi-Leveraging und Cross-Marketing Ihrer Webinhalte. Auch der Bedarf an Werbung für die App wird oft völlig unterschätzt.

Wie wollen Sie Ihre App auf den Markt bringen, wenn Sie sie nicht bewerben? Scheint eine einfache Aufgabe zu sein, aber viele vergessen sie.

Leonard Burns erklärte im Gespräch, dass die wichtigsten Aktivitäten, die bei Time Inc. verwendet werden, In-App-Promotionen mit Push-Benachrichtigungen und Werbebannern sowie kostenlose 30-Tage-Testversionen für gezielte Abonnements sind. Es besteht außerdem die Notwendigkeit, auf Trendthemen aufzuspringen. Time Inc.’s 5:2 Diät-App hat den Zeitpunkt des Diät-Trends genutzt und war ein großer kommerzieller Erfolg.

Lesen Sie hier den 2. Teil: Wie begeistern Sie Ihre Kunden? Wie verwandeln Sie Nutzer in zahlende Kunden?

BEREIT UMZUDENKEN? KONTAKTIEREN SIE UNS!

Leave A Comment