MERCEDES BENZ APP 2017-10-19T19:09:11+00:00

Project Description

MERCEDES BENZ

Rescue Assist

MEHR ERFAHREN

Kunde:

MERCEDES BENZ

Kategorie:

APP DEVELOPMENT

EINE APP FÜR LEBENSRETTER

Mit der neuen Automobiltechnologie wird das Autofahren an sich zwar sicherer, jedoch ergeben sich immer mehr Schwierigkeiten für Rettungskräfte, Unfallopfer sicher aus Fahrzeugen zu bergen. Airbags, Gas- sowie Hochvoltleitungen und andere sensible Elemente sind nach einem Unfall nicht nur eine Gefahr für die im Fahrzeug eingeklemmte Personen sondern auch für die Rettungskräfte.

Die App richtet sich in erster Linie an die Rettungskräfte, die Unfallopfer aus Fahrzeugen befreien. Die Rescue Assist App von Mercedes-Benz bietet einen Zugriff auf die digitalen Rettungsdatenblätter aller Mercedes-Benz Pkw und smart ab dem Baujahr 1990 sowie Fuso und Van ab dem Baujahr 1996. Auf den Rettungsdatenblättern sind rettungskritische Elemente wie Batterie, Airbags, Kraftstoffbehälter, Gurtstraffer und Gas- sowie Hochvoltleitungen eingezeichnet.

App Mercedes Benz Rescue Assistant

Mobile Rettungsdatenblätter in 25 lokalisierten Sprachen

Durch Scannen des QR-Codes, der mittlerweile standardmäßig in den Tankdeckel integriert wird, erscheint das aktuelle Rettungsdatenblatt des jeweiligen Fahrzeuges in der Sprache des mobilen Endgerätes. Die App unterstützt aktuell 25 Sprachen. Eine „Nachrüstung“ des QR Code für Pkw ab Baujahr 1990 und Van ab dem Baujahr 1996 ist jederzeit beim Händler möglich.

Offline Funktionalität für Internet-unabhängigen Zugriff

Die Rescue Assist App der Daimler AG ist im Gegensatz zu den Angeboten anderer Automobilhersteller auch offline verfügbar, da die Rettungsdatenblätter mit der App Installation bereitstehen. So können Rettungskräfte auf die Rettungsdatenblätter auch in Situationen störungsfrei zugreifen, in der keine gute Internetverbindung besteht, z.B. in Tunneln oder ländlichen Regionen.

Neben dem Scannen des QR Codes, können über eine Taskleiste alle Rettungsdatenblätter manuell aufgerufen werden. Die App spart durch den direkten Zugriff wertvolle Zeit die überlebensentscheidend sein kann. Bei der Unfallrettung zählt jede Sekunde in der sogenannten „Golden hour of shock“ für Trauma Patienten. Die größte Überlebenschance haben die Patienten, die innerhalb einer Stunde in ein Krankenhaus gebracht und versorgt werden können. Umso schneller die Rettungskräfte wissen, wie sie das Fahrzeug sicher öffnen können desto höher sind die Überlebenschancen der Unfallopfer. Das macht die App zum Lebensretter.

Die Umsetzung der App durch SPRYLAB

Auch für SPRYLAB Mitarbeiter ist es eine seltene Gelegenheit, eine App umzusetzen, die Leben retten kann. Die beiden eingesetzten Entwickler haben innerhalb von 2 Monaten das von Mercedes-Benz vorgegebene Konzept und Design je für Android und iOS Tablets sowie Smartphones erfolgreich umgesetzt. Spannend war vor allem die Integration des Backends mit allen Fahrzeugtypen, das durch das Aufnehmen des QR Codes getriggert wird.